Der Mordkalender – die historischen Morde der Weltgeschichte

Der Mordkalender â?? die historischen Morde der WeltgeschichteIntuitiveInnovation

Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert

Beschreibung der kostenlosen App:

Ein bisschen makaber ist die derzeit kostenlose App ja schon, aber sicher auch sehr interessant. Statt Gegner im Shooter zu killen, schau einfach mal, wer in der Welt schon auf welche Weise ermordet wurde.

Eigentlich hat die App gar keinen tieferen Sinn und lernen kann man auch nichts. Aber die menschliche Neugier zwingt uns hinzusehen, wenn etwas außergewöhnliches passiert. Das kann man schon bei einem Verkehrsunfall beobachten, wenn Gaffer sich nicht vom Geschehen losreißen können. Hier geht es aber um deutlich mehr als nur Unfälle.


Ein Kalender historischer Morde

Mit dem täglichen Blick in den Kalender holt man sich in der Regel nur einen Überblick über anstehende Aufgaben und Termine. Die Daten im Mordkalender sollten aber nicht als Termin angesehen werden, mit dem man sich endlich seiner nervenden Nachbarn erledigt. Die Basis der gesamten Daten bildet, wie sollte es auch anders sein, Wikipedia. Mit einem ausgeklügelten Algorithmus werden von dort weitgehend alle Morde der Geschichte herausgefiltert und mit Datum aufgelistet.

44 mordfreie Tage

Insgesamt gab es nur 44 Tage, an denen kein Mord geschehen ist. Vermutlich aber auch nur deshalb, weil keiner an diesen Tagen bekannt geworden ist oder die Beweise nicht ausreichend waren und die Verhandlung in einem Freispruch endete. Ich bin davon überzeugt, das es in Wirklichkeit keinen einzigen mordfreien Tag gibt und gab.

Katastrophen als Lückenfüller

Auch das klingt reichlich makaber, wird aber deshalb genutzt, damit es keinen Tag ohne Ereignis in der App gibt. Damit sind dir 365 Tage voller Gewalt und Tod in dieser Wissenssammlung sicher.

Man bekommt in dieser App wirklich eine ganze Menge Informationen, die übersichtlich gegliedert und ausgegeben wurden. Zu den Daten gibt es entsprechende Beschreibungen und natürlich auch Bilder, auf denen du dem Täter in die Augen sehen kannst. Bist du bereit für diese Art von Geschichtsunterricht?

194 Bewertungen
Bewertungen

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.