OfficeSuite Professional – 100 Millionen Nutzer über Android und nun auch auf dem iPhone und iPad

OfficeSuite ProfessionalMobile Systems

Von 0,89 EUR auf 0,00 EUR reduziert

Beschreibung der kostenlosen App:

Wer sein iPhone oder iPad bislang nur zum Spielen genutzt hat, sollte sich die Möglichkeiten im Office Bereich ein wenig genauer ansehen. Mittlerweile lassen sich viele Aufgaben ohne einen Rechner erledigen, wie die derzeit kostenlose Universal-App OfficeSuite Professional beweist.

Allerdings müssen bereits im Vorfeld einige Einschränkungen gemacht werden. Ein Office Programm wie auf dem Rechner, sollte man nicht erwarten. Auch mit den Apps aus dem Hause Apple (Pages und Numbers) kann dieses Office Tool nicht ganz mithalten. Dafür zahlt man aber auch nur rund die Hälfte, wenn Keynote außen vor gelassen wird.

Office-Dokumente auf dem iPhone oder iPad erstellen und bearbeiten

Wer auf seinem Rechner mit Word und Excel arbeitet, bekommt mit diesem Tool die Möglichkeit, die meisten Dateien auch auf seinem iPhone und iPad zu betrachten oder zu bearbeiten. Microsoft bietet dafür bislang keine befriedigende Lösung, sofern man nicht bereit ist, monatlich Gebühren zu zahlen.


Mehrseitige Word-Dokumente erstellen und bearbeiten

Da in den meisten Fällen Textdokumente erstellt werden müssen, habe ich mir diesen Bereich als erstes angesehen. Selbst auf dem iPhone ist das Erstellen eines solchen Dokuments kein Problem. Das Menü wurde an das kleine Display angepasst, sodass auf kleinstem Raum viele Funktionen zur Verfügung stehen. Dazu gehören die üblichen Tools, mit denen Texte verändert, hervorgehoben oder farblich gekennzeichnet werden können. Damit an dieser Stelle das Menü nicht bereits den halben Bildschirm einnimmt, lässt es sich zur Seite scrollen. Für eine Übersicht aller Seiten im Dokument ist ebenfalls ein kleiner Button oben rechts vorgesehen. Dieser öffnet eine kleine Vorschau sämtlicher Seiten.

Tabellenkalkulationen auf kleinstem Raum

Auch auf seine Tabellen muss man bei dieser App nicht verzichten. Umfangreiche Sheets werden sicher nicht funktionieren. Aber kleine Übersichten oder Kalkulationen lassen sich wunderbar erstellen. Die Menüstruktur ist hier mit der der Textbearbeitung identisch. Ein wenig überrascht haben mich hierbei die Funktionen. In diesem Bereich befinden sich erstaunlich viele der Funktionen, die man vom Rechner her gewohnt ist. Somit dürfte zahlreiche, am PC erstellte Tabellen auch auf dem kleinen iPhone oder iPad laufen.

Präsentationen auf dem iPhone und iPad

Dieser Bereich ist, wie auch der PDF-Teil der App, nur zum Betrachten geeignet. Die Dokumente müssen zuvor auf einem Rechner erstellt werden. Wer hier auch auf seinem iPhone und iPad arbeiten möchte, wird um eine App wie Keynote nicht herumkommen.

Darstellung von Dokumenten die am Rechner erstellt wurden

Das Erstellen neuer Dokumente ist nur ein wichtiger Teil dieser App. Mindestens genauso wichtig ist die Betrachtung von Texten und Tabellen, die zuvor am Rechner erstellt wurden. Werden diese nicht korrekt dargestellt oder wichtige Funktionen nicht unterstützt, dann hat die App ihren Zweck verfehlt.

Im ersten Versuch habe ich eine XLSX Tabelle über GoogleDrive geladen. Diese wurde von der App direkt als korrupt abgelehnt. Das Open XML Format scheint demnach nicht zu funktionieren. Eine xls Datei wurde dagegen anstandslos geladen und einigermaßen korrekt angezeigt. Da mir das jedoch keine Ruhe gelassen hat, habe ich einen zweiten Versuch mit einer anderen xlsx Datei gestartet und siehe da, sie wurde geladen und auch korrekt dargestellt.

Bei Doc-Dateien ist es ein wenig einfacher. Diese werden in den meisten Fällen korrekt dargestellt, sofern man sie nicht mit Funktionen und importierten Tabellen versehen hat.

Wer keine Kreditkarte besitzt, hat auch die Möglichkeit, iTunes Geschenkkarten über PayPal und viele andere Bezahlsysteme zu kaufen. Dafür lohnt sich ein Blick in den Shop von gamecodeshop.de.

Fazit:
Im Bereich der Textdokumente und Tabellen ist die kleine App erstaunlich gut. Android Nutzer kennen OfficeSuite bereits seit längerem, da sie dort schon mehr als 100 Millionen User weltweit hat. Die Bedienung wurde sehr gut an das Display des iPhone angepasst und ermöglicht auch unterwegs ein komfortables Arbeiten. Leider schränken die Restriktionen des iOS diesen Genuss ein wenig ein. Im Gegensatz zu Android ist es etwas schwieriger, die Dokumente vom Rechner auf das iPhone zu holen. Die App bietet weder einen direkten Zugriff auf Netzwerkressourcen noch auf einen Upload ohne iTunes. Zumindest die Cloud erleichtert die Arbeit ein wenig. Hier werden zusätzlich auch Dropbox, SkyDrive undGoogleDrive unterstützt.

Der letzte Preis von 0,89 EUR war zwar schon sehr gering, aber da sie nun komplett kostenlos ist, gibt es eigentlich kein langes Überlegen mehr.

32 Bewertungen

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.