6 Dinge die man als Jailbreaker nach dem Release des neuen iOS 7 wissen und beachten sollte

evasionAls Besitzer eines iPhone oder iPad mit Jailbreak mach man sich so seine Gedanken, was künftige Updates betrifft. Sollen Bugfixes und Neuerungen auf Kosten des Jailbreak genutzt werden oder wartet man doch lieber ein wenig. Ein paar Antworten soll dieser Artikel liefern.

Da nun das neue iOS 7.1 veröffentlicht wurde, habe ich mir auch so meine Gedanken gemacht und auf iphonehacks.com einen interessanten Artikel gefunden, den ich hier übersetzen und mit einigen eigenen Fakten ergänzen möchte. Die erste Überlegung, die angestellt werden sollte, ist: Ist es das Update überhaupt wert, installiert zu werden? Nicht jedes iGerät hat die gleichen Macken und würde von einem Update profitieren. Dazu sollte man natürlich wissen, was das neue iOS 7 im Gegensatz zu 7.0.6 an Neuerungen und Änderungen enthält.


Neue Features und Fixes im iOS 7.1

Zum einen gibt es natürlich eine ganze Reihe Bugfixes, die mehr oder weniger große Probleme beheben. Von den 41 an der Zahl kümmern sich alleine 19 um das mobile Browsing mit dem Safari. Einige sind für eine stabilere Kamera verantwortlich und andere für den Crash des Homesreens, mit dem ich auf meinem iPhone 5 auch immer wieder mal zu kämpfen habe. Auch Siri und iTunes Radio wurden ein wenig überarbeitet. Neu hinzugekommen ist CarPlay. Verbunden mit den Armaturen des Fahrzeugs kann auf die Funktionen von Siri zugegriffen werden. Aber auch Anrufe und die Nutzung der iOS Kartenfunktionen sind auf diese Weise möglich.

Einige Fixes betreffen auch ausschließlich das neue iPhone 5S, sodass es Besitzern älterer Modell recht egal sein kann. Demgegenüber könnten iPhone 4 Besitzer aber ein deutlich schnelleres Gerät bekommen, da viele mit dem iOS 7 Performanceprobleme hatten. Hat man sich über diese Punkte Gedanken gemacht und will seinen Jailbreak dennoch nicht verlieren, dann sind die folgenden 6 Punkte wichtig.

Führe kein Update auf iOS 7.1 durch

Dieser erste aber ganz elementare Tipp versteht sich eigentlich von selbst. Solange kein Update durchgeführt wird, ist das Risiko des Verlusts vom Jailbreak recht gering. Da Evad3rs schon mehrfach mitgeteilt haben, das sie nur an einem Jailbreak für iOS 7.1 arbeiten werden, wenn sie ganz viel Zeit und Langeweile haben, dürfte nicht damit zu rechnen sein. Andererseits haben sie uns aber auch mit dem Jailbreak für iOS 7 ein wenig überrascht.

Installiere nur wichtige Tweaks

Ich muss gestehen, das ich auch gerne mal den einen oder anderen Tweak teste. Danach wird er meist wieder deinstalliert. Das kann jedoch auch dazu führen, das man sich einen instabilen Tweak einhandelt, der eine Wiederherstellung des iPhone oder iPad erforderlich machen könnte. Das würde unweigerlich zum Verlust des Jailbreak führen. Also ist man hier lieber ein wenig vorsichtig und probiert nicht gleich jeden Jailbreak Tweak aus, nur weil er sich interessant anhört. Zuvor kann Google ein wenig helfen und die eine oder andere Information zu einem Tweak ausspucken. Haben andere User hier schon von Problemen berichtet, dann lieber die Finger davon lassen.

Deinstalliere nicht benötigte Tweaks

Dieser Punkt schließt sich nahtlos dem Vorherigen an. Auch bereits installierte Cydia Apps können im Nachhinein Probleme machen und beim nächsten Update das gesamte Gerät lahmlegen.

Spiele nicht am Dateisystem herum

Eigentlich verbietet das schon der gesunde Menschenverstand, wenn man nicht gerade ein Entwickler ist. Aber es kommt immer wieder vor, das jemand die eine oder andere große Datei über einen Dateimanager wie iFile löscht, um dann ein wenig mehr Speicherplatz für Videos, Musik oder Apps zu bekommen. Das kann schnell in einer Wiederherstellung und damit einem Update auf iOS 7.1 enden.

So gelangt man aus dem Endlos-Reboot (Reboot-Loop)

Sollte dennoch ein Tweak Probleme machen und in einem Endlos Bootvorgang resultieren, dann kann ein kleiner Trick helfen. Da der Hardreset an dieser Stelle nicht mehr weiter hilft, resignieren viele User und lassen einfach eine Wiederherstellung mit anschließendem Restore eines Backups laufen. Grundsätzlich zwar keine schlechte Idee, würde hier aber unweigerlich zum dauerhaften Verlust des Jailbreak führen. Drücke während des Bootvorgangs des Lautstärker Lauter Button und du solltest wieder im Homescreen landen. Jetzt kann über Cydia der vermeintlich verantwortliche Tweak deinstalliert werden.

Sollte der Lautstärke Button nicht funktionieren, dann kann auch der Sprechknopf (nicht Lautstärkeregler) am Headset helfen.

Installiere OpenSSH

Über einen Tweak namens SemiRestore7 von CoolStar kann ein iPhone/iPad mit Jailbreak auch wiederhergestellt werden. Dieser benötigt OpenSSH, um auf das Dateisystem zugreifen zu können. Sicherheitshalber sollte sowohl OpenSSH als auch SemiRestore7 direkt über Cydia installiert werden.

Mit diesen kleinen Tipps kommt ihr hoffentlich recht problemlos über die Zeit hinweg, in der es keinen neuen Jailbreak gibt. Da iOS mittlerweile aber auch eine ganze Menge zu bieten hat, sollte ein möglicher Verlust des Jailbreaks nicht mehr ganz so schlimm sein, wie noch zu Zeiten von iOS 4 und niedriger. Damals konnte das iPhone wirklich kaum etwas, außer schick auszusehen.

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.