Nützliche und kostenlose iOS 7 Jailbreak Tweaks für Safari und mobiles Browsing

evasionDer Safari ist immer noch die erste Wahl auf dem iPhone und iPad. Bei den Features zieht er aber auch im neuen iOS 7 gegenüber Google Chrome, iCab und Co den kürzeren. Allerdings lässt er sich mit einigen kostenlosen Jailbreak Tweaks leicht aufmotzen und bietet dann einen deutlich erhöhten Funktionsumfang.

Ich muss gestehen, das ich lieber mit Google Chrome im Internet unterwegs bin. Das liegt zum einen an der Synchronisation meiner Bookmarks und zum anderen auch an diversen Funktionen, auf die ich nicht verzichten möchte. Dazu gehört die mögliche Komprimierung der Webseiten, wenn ich mich in einer Region mit schlechter Netzversorgung befinde, die Suche auf einer Webseite und das wahlweise Anzeigen einer Webseite als Mobile oder Desktop-Version. Ich nutze aber auch immer wieder Webseiten, die sich in Chrome nicht vernünftig darstellen lassen. Zudem habe ich auch das Problem, das meine Druckausgaben aus Chrome um 50% verkleinert werden. So nutze ich auch den Safari, der Dank einiger Tweaks, in manchen Bereichen mehr leistet als Google Chrome. Die eierlegende Wollmilchsau habe ich leider noch nicht gefunden.

Nützliche Jailbreak Tweaks für Safari und Co

Bei allen Tweaks handelt es sich um Cydia Apps, die ohne das Hinzufügen weiterer Repositories installiert werden können. Bislang leisten sie fehlerfrei ihren Dienst auf meinem iPhone 5.

  • SafariTabCount
  • opentabDa Links immer automatisch im Safari geöffnet werden, sammeln sich im Laufe der Zeit eine ganze Menge Tabs an. Ich war nicht selten erstaunt, als ich mir die offenen Tabs habe anzeigen lassen und ich weit nach unten scrollen durfte. Eine kleine Zahl zeigt mir nun zwischendurch an, das ich schon reichlich Tabs geöffnet habe und den einen oder anderen vielleicht mal wieder schließen könnte. Wer auch beim Schließen komfortabler agieren möchte, sollte sich den nächsten Tweak auch gleich installieren. Die Cydia App besitzt weder ein eigenes Icon noch ein Optionsmenü in den Systemeinstellungen.

  • Close All
  • Wie schon im vorherigen Tweak angesprochen, sammeln sich schnell eine Menge Tabs an, von denen nur die wenigsten beim nächsten Mal noch benötigt werden. Dank dem Close AllTweak können sämtliche Tabs auf einen Schlag geschlossen werden. Dies geschieht allerdings nicht durch langes Tippen auf dem Tab-Icon. Stattdessen wird bei einem beliebigen Tab für ca. 2 Sekunden das Kreuz gedrückt und beim Loslassen sind alle Tabs verschwunden.

  • Safari Downloader

  • Ein besonders großes Manko am Safari ist die fehlende Möglichkeit, Dateien herunter zu laden. Das liegt jedoch weniger am Safari selber als an den Restriktionen, die das iOS mit sich bringt. Da kein Zugriff auf das Dateisystem besteht, kann auf die herunter geladenen Dateien auch nicht zugegriffen werden. Browser wie iCab bietet für diesen Zweck einen integrierten Downloadmanager. Mit dem Safari Downloader stehen ähnliche Funktionen zur Verfügung. Um die Dateien auch systemweit nutzen zu können, empfiehlt sich die zusätzliche Installation von iFile. Erst dann können Dateien auch in beliebige Verzeichnisse kopiert und dort von anderen Apps genutzt werden.

  • Pull to refresh Safari
  • Bei den meisten Apps, die Listen in irgendeiner Form anbieten, ist man es gewohnt, diese durch sogenanntes Pull to Refresh zu aktualisieren. Das erfolgt intuitiv während des Scrollens, ohne das dafür ein Button gesucht und gedrückt werden muss. Auch Webseiten müssen gelegentlich neu geladen werden, sodass diese Funktion auch im Browser ihre Berechtigung hat.

  • View Source for Safari
  • Diese Option ist gerade für Entwickler interessant. Es gibt aber auch im normalen Browserbetrieb immer wieder Situationen, in denen man gerne einen Blick in den Quelltext einer Webseite wirft. Das kann der Link eines Fotos sein, das sich nicht speichern lässt oder der Inhalt eines versteckten Feldes. Der angezeigte Quellcode lässt sich dann ohne weiteres auch über AirPrint ausdrucken.

  • Browser Changer
  • Wer sich einfach nicht mit dem mobilen Safari anfreunden kann, installiert sich kurzerhand einen anderen Browser wie Google Chrome oder iCab. Webseiten lassen sich zwar nun über den bevorzugten Browser öffnen, Links jedoch nicht. Sobald in einer App ein Link angeklickt wird, öffnet sich automatisch der Safari und stellt die zugehörige Webseite dar. Dank dem Browser Changer lässt sich dies ändern. Hier wird der bevorzugte Browser als Standardbrowser für iPhone und iPad geändert. Künftig öffnen sich dann alle Links in diesem.

Da sich keine direkten Links zur Cydia App erstellen lassen, geht man einfach folgendermaßen vor:

  1. Cydia starten
  2. Zum Reiter Suche wechseln
  3. Name des Tweaks in die Suchmaske eingeben
  4. Tweak installieren

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.