LandGrabbers – Bekanntes Strategiespiel-Prinzip in einer tollen neuen und kostenlosen Umsetzung

LandGrabbers: real time medieval conquest strategyNevosoft

Beschreibung der kostenlosen App:

Die Lust auf Strategiespiele hat mich zu dieser recht neuen App gebracht. Das Spielprinzip ähnelt stark anderen Games wie Tentacle Wars. Hier sind es jedoch echte Einheiten, die die Gebäude erobern und nicht nur Viren oder Bakterien.

Das Spiel lässt sich komplett kostenlos spielen. Dafür ist die Werbung allerdings recht penetrant und bei jeder Gelegenheit bekommt man ein Popup vor die Nase gesetzt. Während eines Spiels wird man jedoch komplett von Werbung verschont. Es wird weder durch Popups unterbrochen, noch werden Banner gezeigt.


Erobere fremde Gebäude

Wer bereits ähnliche Spiele gespielt hat, kennt das Spielprinzip. Alles beginnt mit einem Haus und den darin enthaltenen Soldaten. Diese regenerieren sich selbsttätig, wenn zuvor Truppen zur Eroberung ausgesandt wurden. Je mehr Gebäude man besitzt, desto schneller ist die Regenerationsrate. Um ein feindliches oder neutrales Gebäude einzunehmen, wird mit dem Finger von eigenen Gebäude auf das Gegnerische gezogen. Wischt man über mehrere eigene Gebäude, werden diese kombiniert und man greift mit deutlich mehr Soldaten an.

Unterschiedliche Gebäude

Bei den Gebäuden muss zwischen einfachen Häusern und Festungen unterschieden werden. Diese beinhalten zwar die gleichen Einheiten, jedoch sind Burgen schwerer einzunehmen. Wer es schafft, einen Stall einzunehmen, kann künftig auf die Kavallerie zurückgreifen, die deutlich schneller am Ziel ist.

Im Land verteilte Türme sollten möglichst schnell eingenommen werden, da diese auf alles schießen, was nicht die eigene Farbe hat, Voll aufgerüstet können sie eine komplette Einheit im Vorbeiziehen aufreiben.

Hilfreiche Artefakte mit magischen Fähigkeiten

Diese befinden sich ebenfalls in kleinen Gebäuden, die zuvor eingenommen werden müssen. Hat man sie erst einmal in Besitz genommen, können sie regelmäßig eingesetzt werden, sofern genug Geld auf dem Konto ist und sie vollständig aufgeladen sind. Dadurch lassen sich komplette Gebäude entleeren oder ganze Einheiten durch Meteore vernichten.

Wie viele Diamanten möchtest du?

Bevor ein Level gestartet wird, fragt die kostenlose App dich, welche Zeit du schlagen kannst. Entscheide dich hier für einen Dienstgrad und im Erfolgsfall gibt es dann die Anzahl Diamanten, die dort aufgeführt wurden. Diese können natürlich auch durch In-App Käufe beschafft werden.

Zwischen den einzelnen Levels besteht die Möglichkeit, mit den Diamanten die eigenen Fähigkeiten zu verbessern. Bislang hatte ich jedoch noch keinen Grund, meine Diamanten einzusetzen, da die Gegner auch ohne weitere Hilfsmittel zu schlagen sind. Das könnte sich aber durchaus noch im Laufe der insgesamt 63 Levels ändern.

Fazit:
Abgesehen von der Werbung ist das Spiel absolut gelungen. Da diese aber nur zwischen den einzelnen Levels gezeigt wird, darf man darüber hinwegsehen. Diese Umsetzung eines bekannten Spielprinzips gefällt mir deutlich besser, als das Verteilen von Bakterien auf verschiedene Zellkerne.

267 Bewertungen

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.