Macht Flappy Bird gebrauchte iPhones zu Goldbarren?

flappy-iphoneKaum eine andere App bekommt derzeit so viel Aufmerksamkeit wie Flappy Bird. Dabei hat der Entwickler sie längst aus dem App Store und auch Googles Play Store entfernt. Bei eBay versuchen Geschäftemacher nun aus ihren iPhones deutlich mehr herauszuholen, indem sie es mit installiertem Flappy Bird verkaufen.

Bis zu 1 Million EUR versuchen iPhone Besitzer aus ihren Geräten herauszuschlagen. Das diese Summen tatsächlich gezahlt werden, ist allerdings mehr als unwahrscheinlich. Selbst einen geringfügig höheren Preis braucht man für ein iPhone mit installiertem Flappy Bird nicht zu zahlen. Sobald das iPhone unter eigenem iTunes Account eingerichtet wird, kann diese App nicht wieder installiert werden, selbst wenn sie noch im App Store gelistet wäre.

Mehr als 5000 EUR für ein gebrauchtes iPhone mit installiertem Flappy Bird?

flappy-iphone-ebayEinige scheinen aber dennoch eine Menge Profit gemacht zu haben. Mehr als 5000 EUR wurden zum Teil geboten und vielleicht sogar gezahlt, wenn man sich bei eBay die verkauften Artikel anschaut. Da kann man wirklich nur hoffen, das es sich um Spaßbieter handelt. Dumm ist es dann nur für den Verkäufer, wenn der Käufer einem Abbruch nicht zustimmt und die Verkaufsgebühr erstmal vom Konto abgebucht wird.

Ich bin wirklich gespannt, was in den nächsten Tagen noch so alles folgen wird. Vielleicht stellen wir in einer Woche fest, das alles ein absolut brillanter Marketing-Schachzug des Entwicklers war. Der Weg zum Millionär dürfte ihm dann wohl sicher sein.

Fotos: Screenshots

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.