MyCafeKatzenberger – Der Sprung vom TV auf das iPad scheint geglückt

MyCafeKatzenbergerUpjers GmbH & Co. KG

Beschreibung der kostenlosen App:

Gibt es eigentlich noch einen Ort, an dem man die Katze nicht findet? Erst sah man sie im TV als Weltenbummler und Glückssucher, dann in verschiedenen Werbespots, Talkshows und nun auch noch auf dem iPhone und iPad.

In diesem Spiel geht es aber nicht um ihre Touren, die ausführlich im Fernsehen durchgekaut wurden, sondern in ihrem Café auf Mallorca. Hier legt sie noch selber Hand an, baut das Café aus, steht am Herd und versorgt die Gäste.


Erst kochen, dann servieren

Gleich zu Beginn wird die Katze schon vor eine große Aufgabe gestellt. Sie muss die Zutaten zu den bestellten Gerichten kaufen und dann auch noch selber zubereiten.

Das Spiel hat auf dem ersten Blick ein wenig Ähnlichkeit mit den Sims, auch wenn es bei weitem nicht so komplex ist. Dennoch ist es weit von den üblichen Management Spielen entfernt und bietet eine gehobene Grafik.

Auf- und Ausbau

Noch ist das Café äußerst spärlich ausgestattet. Das ändern sich aber schon im Tutorial, nachdem ein weiterer Tisch für die Gäste gekauft wird. Hier lassen sich natürlich noch viel mehr Dinge anschaffen, die aus dem kahlen Raum ein ansehnliches Café machen. Für eine Vergrößerung stehen komplette Gebäudeerweiterungen zur Verfügung.

Bei der Grafik hat man allerdings den Eindruck, als hätte man vergessen, das die letzten beiden iPad Modelle mit einem Retina Display ausgeliefert werden. Alles sieht etwas verpixelt aus und die Schriften wirken verwaschen. Das hätte man durchaus etwas ansehnlicher gestalten können. Dennoch ist die Grafik insgesamt recht gelungen, was nicht zuletzt an den animierten Figuren liegt.

Fazit:
Man mag ja über die Katze denken, was man will. Geschäftssinn hat sie. Die App an sich gehört schon zu den etwas besseren Management Spielen. Wenn man die Katzenberger nicht mag, kann man sich die blonde Hauptfigur auch als jemand anderes vorstellen, obwohl die Ähnlichkeit unverkennbar ist.

22 Bewertungen

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.