Star Wars: Tiny Death Star – Der Ausbau des Todessterns liegt nun in deinen Händen

Star Wars: Tiny Death StarLucasArts

Beschreibung der kostenlosen App:

Der Todesstern aus den Star Wars Filmen hat eine neue Verwendung bekommen. Statt Planeten zu zerstören bietet er Platz für Händler und Glücksritter, die dort ihre Geschäfte platzieren. Ein bisschen Bürgerkrieg findet man dennoch und kann den Imperator ein wenig unterstützen.

Du bist heute nicht auf der Seite des Guten, sondern bekämpfst nebenher die Rebellion. Die meiste Zeit über kümmerst du dich aber mehr um deine Geschäfte und erstellst laufend neue Ebenen im Todesstern.


Wohnungen, Geschäfte und mehr

Alles beginnt mit mehr Wohnblöcken. Ohne diese können keine neuen Bewohner, die aus der ganzen Galaxis kommen, einziehen. Diese werden dringend als Arbeitskräfte benötigt. Da der Ausbau des Todessterns natürlich sehr teuer ist, ist der Imperator auf deine Mitwirkung angewiesen. Ganz nebenbei verhinderst du natürlich auch ein paar kleine Einbrüche der Rebellen. Hier und da nimmst du dabei auch eine kleine Berühmtheit wie Luke Skywalker gefangen. Vielleicht bringt er ein wenig Lösegeld ein.

Pixel so weit das Auge schauen kann

LucasArts ist vielen noch ein Begriff aus den Anfängen der Computerspiele. Zu den bekanntesten dürfte die Monkey Island Reihe gehören. Genau wie damals lassen sich auch heute in diesem Retrospiel die einzelnen Pixel zählen. Manchmal sogar so sehr, das Details kaum zu erkennen sind. Allerdings gehört das zum Feeling in diesem Spiel einfach dazu.

Fazit:
Grundsätzlich gehört die neue App in das Genre der Aufbauspiele. Stück für Stück wird der Todesstern aufgebaut, wie man es aus anderen Spielen von Städten oder Restaurants kennt. Die Auswahl an Ebenen ist reichlich und irgendwann kann man dabei auch schon mal den Überblick verlieren. Wer ein wenig Geld investieren mag, kann den Ablauf auch mit dem einen oder anderen In-App Kauf beschleunigen.

229 Bewertungen

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.