Displayschutzfolie für iPhone 4 (3 x Vorder- und 1 x Rückseite)

Displayschutzfolien sind in vielen Foren heiß diskutiert. Die einen sagen, man braucht keine bei einem iPhone. Vorder- und Rückseite sind doch aus kratzfestem Glas. Die Qualität des Displayglas ist natürlich sehr gut und man bekommt auch nicht so ohne weiteres einen Kratzer in dieses Material. Dazu muss man dann schon rabiat mit seinem Gerät umgehen und wer macht das schon mit einem so teuren und schönen Smartphone?

Allerdings ist es das nur die halbe Wahrheit. Es ist sehr leicht das Display vom iPhone und jedem anderen Smartphone mit Glasdisplay zu zerkratzen. Und wenn das erstmal passiert ist, dann ärgert man sich schwarz, das man ständig auf die Kratzer schauen muss, wenn man Texte lesen will.
Wie bekommt man denn Kratzer auf das Display? Ganz einfach, dazu braucht man nur ein bisschen Sand und Staub in der Hosen- oder Jackentasche. Und davon hat fast jeder eine winzige Menge in der Tasche. Dieser Sand schleift in kürzester Zeit deutlich sichtbare Kratzer in das Display. Auch wenn man in Eile ist und das Handy aus Versehen in die falsche Tasche steckt, in der sich schon der Autoschlüssel befindet, kann man ganz schnell Kratzer oder sogar winzige Löcher im Display bekommen. Ich hatte das schon bei einem alten iPhone 2G.

Meine Displays bekommen immer Displayschutzfolien. Die sind so günstig, das ich mich über jeden kleinsten Kratzer direkt auf dem Glas unendlich ärgern würde. Nicht nur das es mich bei jedem Blick stört, es mindert auch den Wiederverkaufswert.

Bestellen kann man die Displayschutzfolien bei

 

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.