Das sind die Top Sportwetten-Apps im Vergleich

Inzwischen steht fest: Mehr Nutzer besitzen ein Smartphone als einen Laptop oder einen PC. Das ist aus den aktuellen Ergebnissen der Marktforschung zu entnehmen. Dieser Trend wird sich wohl auch in den kommenden Jahren fortsetzen. Darüber hinaus erfreuen sich kostenpflichtige Dienste einer steigenden Nachfrage. Mobile Nutzung und der Zugriff via PC sind gleichauf.

Zugriffe auf mobile Endgeräte steigen

Der Convergence Monitor hat herausgefunden, dass 85 % unter den Nutzern von 14-69 Jahren auf das Internet per Mobiltelefon zurückgreifen. 83 % davon besitzen einen PC. Wobei an dieser Stelle anzumerken ist, dass die Jugendlichen zum Smartphone greifen, als per Laptop auf das Internet zurückzugreifen. Täglich verbringen die 14- bis 29-Jährigen nahezu 2,5 Stunden per Handy im Internet. Das eröffnet für mobile Dienste neue Potenziale, die erfolgreiche Portale nicht verschlafen. Im Bereich kostenpflichtiger Dienste und Streamings ist ein ebenso starker Zugewinn zu erkennen, wie bei der Nutzung mobiler Apps auf dem Sportwetten Markt. Es ist mühelos möglich, komfortabel ganz nebenbei auf Tippspiele zu setzen und auf das eigene Kundenkonto unterwegs zurückzugreifen.

Das bieten die erfolgreichen Buchmacher

Wenn die Buchmacher in den folgenden Jahren ganz oben mitspielen wollen, entwickeln sie schon heute eine mobile App für ihr digitales Angebot. Es handelt sich um eine mobile Anwendung und um einen Zugriff per Smartphone, auf dem geordnet und übersichtlich die wichtigsten Informationen zur Verfügung stehen.

Live Wetten, Quoten, News und die Topspiele sind ebenso wichtig wie das eigene Kundenkonto. In den meisten Fällen verfügen die Webseiten der bekannten Buchmacher über eine mobile Version für das Tablet oder das Handy, um sich individuell an die veränderte Nutzerfläche anzupassen. Angemeldet und eingeloggt wird sich ganz einfach mit den Benutzerdaten. Hier besteht kein Unterschied zum Zugriff per PC.

Entscheidungskriterien für die mobile App im Test

Wer sich bei einem Buchmacher angemeldet hat und dort aktiv auf Tippspiele setzt, der sollte in wenigen Handgriffen die dazu passende Sportwetten App finden. Die Angebote gibt es zumeist im unteren Bereich im Servicemenü oder direkt auf der Startseite. Wer etwas aus sich hält, stellt seine Dienste für alle gängigen Betriebssysteme wie iOS oder Android zur Verfügung. Das mobile Angebot sollte ohne lange Ladezeiten möglichst schnell auf dem Bildschirm erscheinen, das vollständige Wettangebot aufzeigen und die Bonusbedingungen sowie die Promotionen fair präsentieren.

Zudem sollte der Download der App gratis sein und nicht mit zusätzlichen Gebühren einhergehen. In den meisten Fällen liefern Smartphones bereits eine komfortable Oberfläche, die Aktionen, Menü,

Suchraster, Kundenkonto und im unteren Bereich weitere Serviceflächen bereithält. Das erleichtert die Steuerung und die Navigation, ohne unangenehme Störungen zu riskieren. Keine Frage: Mobil erscheint das Webangebot ebenso korrekt wie auf dem Bildschirm des eigenen Computers.

Wer sich neu bei einem Buchmacher registriert, sollte zunächst die Bonusbedingungen einsehen und die jeweiligen AGBs. Diese stehen in einer mobilen Version per Laptop oder Smartphone zur Verfügung und bilden eine Grundlage für gegenseitiges Vertrauen. Ohnehin hat jeder Nutzer die Möglichkeit, bis zu 14 Tage später das Kundenkonto zu löschen und von dem geschlossenen Vertrag zurückzutreten. Was dann mit der ersten Einzahlung passiert, entnehmen Sie den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Auf jeden Fall sollten Sie sich im Falle eines Rückrufs mit dem Buchmacher kurzschließen bzw. mit dem Serviceteam, um unnötige Missverständnisse und Probleme zu vermeiden.

Grundsätzlich tauchen im direkten Vergleich der Sportwetten Apps auf https://www.wettanbietervergleich.de die anerkannten Buchmacher, wie zum Beispiel Tipico, LeoVegas, Big Bet World, bwin und betway, ganz oben in der Rangliste auf. Hier nutzen die Anbieter die mobilen Versionen, um ihr eigenes Portfolio zu erweitern und in Kombination mit einem breit gefächerten Angebot großzügige Extras für Stammkunden und neue Tippspieler anzubieten. Interessierte machen von den Kategorien und Sportwetten Apps Gebrauch, um sich einen ersten Eindruck von einem Buchmacher zu machen und eine Entscheidungshilfe zu erhalten. So sollte nicht nur der eigentliche Wettbonus den Unterschied machen, sondern auch der Benutzerkomfort auf unterschiedlichen Endgeräten.

HTML App oder Download App?

Im direkten Vergleich stehen sich Download App und HTML App bzw. mobile Version gegenüber. Auch wenn sich die beiden Angebote zum Verwechseln ähnlich sehen, gibt es ein paar Unterschiede. Wer sich für die mobile Version entscheidet, greift eigentlich von jedem mobilen Endgerät darauf zurück. Im Gegensatz dazu benötigt das Handy eine bestimmte Software, um auf die Download App zurückzugreifen.

Dafür müssen die Inhalte wie bei der HTML Version nicht immer wieder neu geladen werden. Je nach Variante garantiert der Bookie einen schnelleren Zugriff. Ferner bietet nicht jeder Buchmacher mobile Zugriffe und die gleichen Zahlungsmethoden und Funktionen. Andere Kunden und Spieler berichten bei Problemen in Bezug auf die Ladezeiten und auf ihre mobilen Endgeräte, wenn sie auf die HTML Version zurückgreifen. Grundsätzlich sei angeraten, vor dem Download einen Test der mobilen Version durchzuführen und festzustellen, ob der Service für die eigenen Bedürfnisse ausreicht.

Welche Sportwetten App macht das Rennen?

Abschließend machen die mobilen Apps den Benutzerkomfort intuitiver und individueller. So präsentiert sich eine individuelle Benutzeroberfläche, in deren Fokus die Lieblingsspiele und das Tippspiel steht. Die führenden Buchmacher liefern je nach Oberfläche und Endgerät die passende App, um sich gegenüber der harten Konkurrenz durchsetzen zu können. Gerade in den letzten Jahren haben die Betreiber ihr Angebot optimiert und verbessert, um auf dem globalen Wettmarkt mithalten zu können. Darunter zählen die Extras, Gutscheine, Vergünstigungen, aber auch das Wettangebot, das über die klassischen Fußballwetten hinausgeht und die Exoten aus Übersee miteinschließt. Schnelle Ladezeiten, eine intuitive und einfache Bedienung, die sich von allein erklärt, möglichst viele Optionen für die Einzahlung und Auszahlung und jede Menge Bonusaktionen und Vergünstigungen bilden die entscheidenden Vergleichskriterien für die Apps.

Die individuellen Wettoptionen, wie zum Beispiel die Einzelwette, die Kombiwette, die 3-Wegewette oder die doppelte Chance, stellen für die Profis und die erfahrenen Tippspieler ein entscheidendes Kriterium dar, sich für einen der Bookies im Vergleich zu entscheiden. Die mobile App ist also ein Plus, das sich positiv auf den Benutzerkomfort und die Flexibilität eines Anbieters auswirkt und mittlerweile zum Qualitätsstandard der führenden Anbieter im Test gehört.

Glücksspiel kann süchtig machen.

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.