Novomatic Group zieht sich von dem deutschen Glücksspielmarkt zurück

Einer der führenden Slot-Anbieter in Europa hat angekündigt, sich vollständig aus dem deutschen Glücksspielmarkt zurückzuziehen. Das Unternehmen bestätigt, dass seine Spiele aus Online-Casinos entfernt wurden, die deutsche Spieler bedienen.

Novomatic ist der zweite Betreiber der Online-Glücksspiele in Deutschland (zum Beispiel in casinoeuro) der sich zurückgezogen hat: Die Gauselmann Group hat Ende letzten Jahres eine ähnliche Entscheidung getroffen.
Die Ankündigung erfolgt aufgrund von Unklarheiten zwischen den Betreibern und den deutschen Behörden darüber, ob Online-Glücksspiele legal sind. Mit dem Ziel, auf der richtigen Seite des Gesetzes zu bleiben und zu vermeiden, dass die Regulierungsbehörden ihr landbasiertes Geschäft bestrafen, hat sich Novomatic entschieden, in Deutschland vom Online-Glücksspiel Abstand zu nehmen, bis eine bessere Rechtsklarheit erreicht werden kann.
Novomatic-Inhalte von deutschen Websites entfernt

Bereits im November hat die Gauselmann Group bestätigt, dass sie alle Glücksspielinhalte von deutschen Glücksspielseiten bezieht, da sie Vernetzungen zu international lizenzierten Betreibern hat, die Inhalte an deutsche Spieler liefern.

Nur einen Monat später berichteten deutsche Medien, dass die Novomatic-Schwestergesellschaft Greentube sämtliche Spielinhalte des Brands von Online-Casinos in Deutschland entfernte. Diese Woche hat Novomatic die Entscheidung in einer kurzen Stellungnahme gegenüber dem österreichischen Medienhaus APA selbst bestätigt.

Verwirrung über die Regulierung führt zu einem Pullback

Das Bundesgesetz in Deutschland verhindert das Casino-Glücksspiel – obwohl nicht ganz klar ist, was das für Online-Glücksspiele bedeutet, wobei das Gesetz häufig wegen mangelnder Klarheit kritisiert wird. Eine Reform der Glücksspielgesetze im Jahr 2012 und eine anschließende Überarbeitung wurden nie formell unterzeichnet – was dazu führte, dass Casino-Betreiber und Spieler sich in einem Zustand der Regulierungsschwierigkeiten befanden.
Novomatic zog sich im September letzten Jahres aus der geplanten Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse zurück, aufgrund von Verzögerungen bei der Regulierung von Glücksspielgesetzen und Bedenken, dass neue Beschränkungen die landgestützten Angebote des Brands einschränken würden. Der Betreiber ist einer der größten Anbieter von landgestützten Casinospielen in Deutschland. Er möchte daher auf der richtigen Seite der Aufsichtsbehörden bleiben und hat sich stattdessen dafür entschieden, seine Präsenz online zu reduzieren.

Die Schwierigkeit, einen Glücksspielmarkt mit ungewissem Rechtsstatus zu regulieren, zeigt sich in Novomatics Rückzugserklärung, die feststellt, dass “viele Anbieter kopierte Spielinhalte weiterhin rechtswidrig auf dem deutschen Markt platzieren, ohne über entsprechende Vereinbarungen mit uns zu verfügen”.
Ohne Klarheit über die rechtliche Position, die Online-Gaming einnimmt, und mit dem Risiko, dass betrügerische Händler Inhalte für sich selbst übernehmen, finden Betreiber dass es besser ist Ihre Bemühungen in Deutschland zu pausieren.

Novomatic Spieleentwickler wurde 1980 in Österreich gegründet. Es ist führend in der Herstellung von Ausrüstung für Casino-Spiele und ist das größte Glücksspielunternehmen der Welt mit mehr als 19.000 Mitarbeitern weltweit. Das Unternehmen konzentriert sich auf Innovationen im iGaming und produziert Entertainment- und Gaming-Produkte. Sie sind der größte Anbieter von landbasierten Casinospielen, hauptsächlich auf dem europäischen Markt. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt heute in der Entwicklung von Online-Spielen mit hochwertigen Spielautomaten, Tischspielen und Handyspielen.

Die Software von Novomatic ist mittlerweile in vielen europäischen Ländern allgegenwärtig und ihre physischen Maschinen sind in zahlreichen Casinos in Deutschland, der Schweiz, der Tschechischen Republik und anderen vorhanden. Sportwetten sind auch ein wichtiger Bestandteil des Brands, obwohl das auf Österreich und Rumänien beschränkt ist.

Glücksspiel kann süchtig machen.

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.