Navigationslösungen für dein iPhone

Es ist mittlerweile nicht unüblich sein iPhone als Navigationssystem zu benutzen. Der Vorteil liegt schließlich klar auf der Hand. Man hat seinen Navi nahezu jederzeit und überall in der Tasche und der GPS Empfänger ist integriert und somit auch immer dabei. Updates sind denkbar einfach und man muss sich nur im App Store einloggen und bekommt direkt alle Upgrades angezeigt. Durch seine hohe Flexibilität lässt es sich auch problemlos für die Navigation zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Motorrad einsetzen. Selbst ein Abenteuerurlaub ist kein Problem.

Preislich gehen die Apps allerdings weit auseinander. Der App Store enthält im Grunde alles von ganz teuer bis kostenlos. Aber welche App ist für mich jetzt die Richtige? Muss man zwangsläufig viel Geld ausgeben? Kann ich die Navigations-App auch außerhalb eines Fahrzeuges einsetzen? In diesem Vergleich werden wir uns ausschließlich mit Apps beschäftigen, die Karten für Deutschland enthalten.

Skobbler

Skobbler gehört zu den günstigsten Angeboten im App Store. Die meisten Anwender sind mit dieser Lösung sehr zufrieden und haben keine großartigen Mängel feststellen können.
Wenn du für unterwegs kein Datenpaket hast, dann solltest du dir vielleicht Gedanken über eine komplett kostenlose Internetflatrate machen. Das solltest dir einfach einmal anschauen.

Kartenmaterial: OpenStreetMap (https://openstreetmap.org) – Das Kartenmaterial wird als freies Projekt von den zahlreichen Anwendern gefüttert. Gefundene Fehler können direkt gemeldet werden und werden korrigiert bzw. ergänzt.

Fußgänger-Navigation: Enthalten, aber ohne Sprachausgabe

Staumelder: Nicht enthalten

Blitzer-Melder: Enthalten

Besonderheiten: Da das Kartenmaterial immer bei Verwendung online abgerufen wird, hat man stets die aktuellsten Karten. Der Nachteil ist, ohne Internetverbindung gibt es keine Navigation.

Standard App Store Preis 1,59 EUR

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.