Das neue iPhone kommt und das Alte geht. Aber was ist mit den persönlichen Daten?

Das neue iPhone 4S ist endlich auf dem Markt verfügbar und trotz anfänglicher Enttäuschung wird es hervorragend von der Fangemeinde angenommen. Bereits nach nur 24 Stunden waren erste Kontingente ausverkauft und Vorbestellungen nicht mehr möglich. Was aber passiert mit dem alten iPhone und vor allem den persönlichen Daten auf dem Gerät? Dieser Artikel stellt 2 Apps vor, die persönliche Daten und Einstellungen zuverlässig löschen.

Wenn man sein altes iPhone verkaufen möchte, dann macht man sich natürlich um die vielen persönlichen Daten, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben, Gedanken. Wie kann ich mein iPhone sicher löschen? Zum einen gibt es natürlich die integrierte Funktion in den iPhone Einstellungen. Dort kann man sein Gerät zurücksetzen und dann über iTunes wiederherstellen. Noch sicherer geht es aber mit den beiden Tools, die wir hier vorstellen. Ohne das die Daten mehrfach überschrieben werden, können sie durch entsprechende Tools leicht wiederhergestellt werden.

SecureWipe

Diese App ist sehr einfach aufgebaut. Sie überschreibt freien Speicherplatz auf dem iPhone und macht ihn damit unbrauchbar für Wiederherstellungstools. Da hier auch partielle Löschungen möglich sind, kann man die App auch verwenden, wenn man sein iPhone nicht weg geben möchte. Hast du beispielsweise eine Kreditkartennummer oder verschiedene Passwörter in eine App eingetragen, dann kannst du diese auf normalem Wege vom iPhone löschen und startest danach SecureWipe. Nun wird der freie Speicherplatz überschrieben und deine gerade gelöschten Daten sind weg und auch nicht wiederherstellbar.



   

 

iErase: Zero Free Space

Dieses Tool verfährt genauso wie das Vorangegangene und überschreibt freigegebenen Speicherplatz. Der Entwickler bietet auch noch eine besonders sichere Variante an, die dafür auch entsprechend länger benötigt. Man solte sich aber im Klaren sein, das alle Tools dieser Art nur gelöschte Dateien sicher überschreiben. Emails die beispielsweise über IMAP abgerufen werden, liegen auf dem Mailserver und werden natürlich nicht gelöscht. Das iPhone cached auch gerne alte Emails, was mich persönlich schon oft gestört hat. Diese Cache Dateien sind keine gelöschten Dateien und werden somit natürlich auch nicht überschrieben. In diesem Fall sollte man das iPhone erst wiederherstellen und dann das Tool laufen lassen.

   

Diskutieren Sie zu diesem und weiteren Themen im Apple Forum von Techfacts.

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.