Webdesign, HTML, PHP, programmieren auf dem iPad

Auf dem iPad gibt es zwei sehr schöne Apps, mit denen man wunderbar an seiner Homepage arbeiten kann. Auch das Verwalten verschiedener Projekte ist problemlos möglich. Die unterschiedlichen Websites werden mit kleinen Screenshots auf dem Startbildschirm aufgelistet.
Ich selber arbeite mit beiden Programmen, da jedes seine Vor- und Nachteile hat.

Gusto
Dieser eigentlich nichtsagende Name verbirgt ein Tool, das besonders gut Offline eingesetzt werden kann. Wenn man ein Projekt geöffnet hat, wählt man als erstes die gewünschten Dateien aus und lädt sie auf das iPad herunter. Dort kann man sie dann öffnen, offline bearbeiten und im Anschluß wieder auf den Server uploaden. Eine Vorschaufunktion wird auch geboten, die ich persönlich aber nicht nutze, da verschachtelte Dateien und PHP Seiten nicht wirklich korrekt angezeigt werden.

Markup
Dieses Tool steht Gusto in der Funktionalität in nichts nach. Hier wird aber online gearbeitet. Die gewählte Datei wird nicht erst herunter geladen, sondern sofort geöffnet und beim Speichern wieder auf den Server geschrieben.
Wenn man unter WLAN arbeitet oder eine Datenflatrate hat, dann ist diese Variante sicher die bessere Lösung.

Mein persönliches Fazit:
Ich arbeite gerne in Ruhe an mehreren Dateien und lade sie mir vorher herunter. Ebenso führe ich aber auch oft kleine Änderungen an Dateien durch, indem ich sie direkt auf dem Server öffne und direkt wieder speichere. Also hab ich mir beide Apps zugelegt und bin sehr zufrieden damit. Verglichen mit PC Programmen sind diese Preise lächerlich gering.
Derzeit unterstützen beide Apps noch kein Syntaxhighlighting, aber es ist von beiden Entwicklern geplant.

Keine Kommentare

Kommentare geschlossen.