Bußgeldrechner Pro 2021 – Kostenloser Bußgeldkatalog für iOS

Bußgelder können schmerzhaft sein, auch wenn sie gerechtfertigt sind. Möchtest du gerne wissen, was dich bei deinem Vergehen erwarten kann und ob dir zusätzlich noch ein Bonus auf dein Punktekonto droht?

Ein paar km/h zu viel auf der Uhr? Wer kennt das nicht? Muss ich bereits mit einem Bußgeld rechnen? Welche Kosten kommen auf mich zu? Sofern man nicht erwischt wird, sind die Beträge im Bußgeldkatalog nur informativer Natur. Anders sieht es aus, wenn der Blitzer ungünstig stand oder man die Polizei im Rückspiegel übersehen hat. In diesen Fällen lässt sich der Tatbestand kaum leugnen und der Bußgeldbescheid ist nur noch eine Frage der Zeit. Wer das Geld nicht allzu locker hat, wird sich sicher für die Höhe der Strafe interessieren. Ein Blick in diese neue App zeigt alle relevanten Bußgelder nach persönlichen Angaben oder als aufsteigende Liste. Mit wenigen Eingaben hat man die künftigen Kosten im Blick.

Welche Verstöße sind im Verkehr am häufigsten?

Es gibt unzählige Möglichkeiten einen Verstoß zu begehen. Einige sind echte Raritäten und andere das täglich Brot der Polizei. Die wichtigsten Verstöße haben in der App vom bussgeldkatalog.org einen Logenplatz und stehen direkt am Anfang der Liste, die dann alphabetisch fortgesetzt wird. Vielleicht ist die Führerscheinprüfung auch schon so lange her, dass aufgrund diverser Gesetzesänderungen der eine oder andere Tatbestand nicht oder nicht mehr bekannt ist.

  • Geschwindigkeit
    Sind 5 km/h über dem Erlaubten schlimm? Bekomme ich ein Fahrverbot?
  • Alkohol und Drogen
    Wo liegt aktuell der Grenzwert? Wie hoch fällt mein Bußgeld aus?
  • Rote Ampel
    Wie lange ist die Ampel schon rot gewesen? War Gefahr im Verzuge?
  • Abstand
    Wie berechne ich den Mindestabstand? Gab es eine Gefährdung?
  • Handy
    Ein absoluter Klassiker, der ein stolzes Bußgeld nach sich zieht.
  • Probezeit
    Wie sieht es aus, wenn ich mich noch in der Probezeit befinde?

Weitere Verstöße in alphabetischer Reihenfolge?

Auch wenn ein großer Teil der Bußgelder für die o.a. Klassiker verhängt werden, gibt es natürlich noch jede Menge weitere Tatbestände. Insgesamt werden alleine für Auto und Motorrad 56 Kategorien geboten, in denen man sich seinen Tatbestand aussuchen darf. Dazu gehören unter anderem Anschnallpflicht, Baustelle, Beleidigung, Einbahnstraße, HU, Reifen und auch Exoten wie Geisterfahrer oder illegale Autorennen.

Wer auf der Straße schon mal die Augen geöffnet hat, wird wissen, dass dort auch Busse, LKW und Fahrräder fahren. Für diese gelten die Verkehrsregeln natürlich auch. Allerdings kommen in diesen Fällen noch ganz besondere Tatbestände hinzu. Beispielsweise die Ladung beim LKW und die beförderten Personen im Bus. Selbst E-Scooter werden in der App behandelt.

Bedienung der App

Wie bereits weiter oben beschrieben, haben die wichtigsten Kategorien einen prominenten Platz in der App. Die wichtigsten, wie Geschwindigkeit, Ampel, Alkohol und Abstand, sind jederzeit über das Menü erreichbar. Weitere, ebenfalls wichtige und häufig vorkommende Tatbestände werden oberhalb der Gesamtauflistung präsentiert. Sobald eine Kategorie gewählt wurde, gelangt man in den Reiter Rechner mit der Eingabemaske für individuelle Werte. Der nächste Reiter hält den Bußgeldkatalog mit allen Abstufungen bereit. In einer grafischen Anzeige werden neben dem zu verhängenden Bußgeld auch die dafür vorgesehenen Punkte und ein Zeitraum für das Fahrverbot angegeben. Ein zusätzlicher Reiter bietet einen Ratgeber, über den man nicht nur Tipps zur Vermeidung erhält, sondern auch ergänzende Statistiken, FAQ, Sonderregelungen und allgemeine Richtwerte. Diverse nützliche Anleitungen, beispielsweise wie man man sein Fahrzeug winterfest macht, was man im Auto mitführen sollte, runden das Angebot ab.

Die App lässt sich kostenlos im App Store laden und kann ohne In-App Käufe vollumfänglich genutzt werden. Werbung wurde mir in der getesteten Version nicht angezeigt. Das könnte sich künftig jedoch noch ändern.

Fazit:

Die Möglichkeit, mit individuellen Vorgaben zu kalkulieren, macht das berechnen eines möglichen Bußgelds sehr einfach. Über den Bußgeldkatalog lassen sich allerdings auch schnell die verfügbaren Staffelungen eines Tatbestands einsehen. Für den einen oder anderen sind einige der enthaltenen Tipps sich auch recht nützlich.

Scroll to Top